Jason Derulo (Foto: DASDING)

Starnews Jason Derulo findet: "Instagram ist der Abgrund"

So hart kritisiert Jason Derulo die perfekten Bilder bei Social Media. Warum er seinen eigenen Content aber davon nicht ausnimmt, checkst du hier!

Wir kennen das Problem alle: Die meisten Leute teilen bei Instagram nur schöne Bilder, die wenig bis gar nichts mit der Realität zu tun haben. Also: Strand, Selfies oder verliebte Pärchen.

Im Interview mit der Zeitung "Die Welt" hat Jason Derulo jetzt dazu gesagt:

Instagram ist ein Abgrund, in den man fallen kann, wenn man nicht aufpasst.

Jason Derulo im Interview mit "Die Welt"

Derulo ist auch bei seinem eigenen Account kritisch

Jason Derulo packt sich aber auch an seiner eigenen Nase: Er sei kein bisschen besser. Er hat im Interview gesagt, dass er schöne Dinge bei Insta teilt, die mit dem Leben vieler Menschen aber nicht viel zu tun hätten. Stimmt – wer von uns kann schon mit Camila Cabello auf der EMA-Bühne stehen?! 😅👇

Im Interview hat Jason Derulo aber auch gesagt, dass er findet, dass alle auf Instagram eine perfekte Welt darstellen wollen. Und das setze normale Leute extrem unter Druck.

Das Problem ist aber: Instagram ist ja irgendwie dazu da, schöne Bilder anschauen zu können. 0815-Fotos von hässlichem Essen bekommen (leider) meistens weniger Likes – obwohl auch die Bilder eine Daseinsberechtigung haben. 😇