Alex Richardson ist im U16-Nationalkader (Foto: SWR, DASDING)

vor Ort Karlsruhe Mission Europameisterschaft: Alex will Profi-Basketballer werden!

Basketballprofi in Amerika - für viele ein Traum. Aber der Weg ist weit. Alex aus Ötigheim ist im erweiterten U16-Nationalkader und hofft auf die EM im Sommer!

Basketballprofi in Amerika - für viele ein Traum. Aber der Weg ist weit. Alex aus Ötigheim ist im erweiterten U16-Nationalkader und hofft auf die EM im Sommer!

Vor der Schule Krafttraining, dann normaler Unterricht, schnell nach Hause was essen und Hausaufgaben machen, bevor das nächste Training oder Basketball-Match ansteht. So sieht ein normaler Tag von Alex Richardson aus. In drei Mannschaften spielt er inzwischen Basketball - in Karlsruhe und in Heidelberg - lange Fahrtzeiten inklusive.

Größe? Kann auch nervig sein!

2,04 Meter groß - Schuhgröße 50/51 und das mit 15 Jahren. Klar, dass Alex da unter seinen Mitschülern auffällt. Jeden Tag wird er mehrmals auf seine Größe angesprochen. Das geht ihm ganz schön auf die Nerven, aber er hat sich inzwischen dran gewöhnt.

Jeder Basketballer hat den Traum von der NBA, aber es ist ein wahnsinnig langer Weg, der nur für wenige Basketballer in Erfüllung geht.

Alex Richardson

Der Traum von der Profi-Karriere

Alex gibt alles für seinen Traum von der Profi-Basketballkarriere, aber auch Schule ist ihm wichtig. Die Schule unterstützt ihn als Leistungssportler, sodass er auch mal Unterricht ausfallen lassen kann, wenn ein wichtiges Spiel ansteht. Das geht aber nur, wenn die Noten stimmen.

Trainieren, Pauken, Trainieren

Einfach mal chillen nach der Schule ist eher die Seltenheit - für Alex heißt es zwischen Training, Spielen und Schule wir für seine Mitschüler auch: Pauken für den Abschluss.

Das nächste Ziel: Basketball Jugend-EM im Sommer

Im Moment hat Alex bis zu drei Basketball-Spiele am Wochenende und mehrfach die Woche Training - egal ob morgens oder abends. Sein nächstes Ziel: Bei der Jugend-EM in Italien im Sommer dabei zu sein. Die Konkurrenz ist groß, aber Alex ist optimistisch, dass wenn das Training gut läuft, er auch im endgültigen U16-Kader dabei sein wird.