Childish Gambino (Foto: dpa Bildfunk, Invision/AP)

Lifestyle Grammys 2019 Childish Gambino, Drake und Co.: Rapper wollten die Grammys 2019 boykottieren - und räumen ab!

Im Vergleich zum Superbowl ging bei den Grammys richtig viel ab! US-Rapper Childish Gambino räumte den wichtigsten Preis ab, Michelle Obama trat auf und Miley Cyrus und Shawn Mendes überraschten alle.

Nix da mit langweiliger Preisverleihung! Die 61. Grammys hatten es in sich. Und das lag nicht nur an dem Überraschungsauftritt der Ex-First Lady Michelle Obama.

Dabei war der wichtigste Musikpreis lange von zahlreichen Boykottierungen und Absagen überschattet. Erst kritisierten zahlreiche US-Rapper, unter anderem Childish Gambino, Drake und Kendrick Lamar, die Grammys, dann gab's auch noch Ärger um den Auftritt von Ariana Grande. Laut Produzenten der Show konnte Grande kurzfristig keine Show auf die Beine stellen, dies dementiert die Pop-Sängerin aber vehement.

Ariana Grande und Childish Gambino - die großen Gewinner

Die großen Abräumer des Abends waren Ariana Grande, die für ihr Album "Sweetener" ausgezeichnet wurde, und Childish Gambino, der mit dem heftigen Song "This is America" nicht nur das beste Lied des Jahres geschrieben hat. Auch das krass gesellschaftskritische Musikvideo zum Lied wurde ausgezeichnet. Beide Künstler waren aber nicht vor Ort und konnten so ihre Preise nicht entgegennehmen. Die Pop-Queen Grande postete immerhin ihr Outfit auf Instagram. Ein kleiner Seitenhieb gegen die Veranstalter.

when @zacposen makes u a custom gown it doesn’t matter if you’re singing or not 🌫 .... thank u 🖤

Auch Drake, der die Grammys ebenfalls boykottieren wollte, gewann mit seinem Song "God's Plan" und überraschte mit einer emotionalen Rede auf der Bühne.

"This is a business where sometimes it's up to a bunch of people who might not understand what a mixed race kid from Canada has to say."

Drake in seiner Dankesrede

"Das ist ein Business, in dem leider oft 'ne Hand voll Leute entscheidet, die nicht verstehen, was zum Beispiel ein Kind mit gemischten Wurzeln zu sagen hat."

Diese Grammys waren vor allem ein Abend der starken Frauen: Cardi B gewann als erste weibliche Künstlerin einen Grammy für das beste Rap-Album. Beste neue Künstlerin wurde Dua Lipa. Und Lady Gaga gewann halt einfach mal gleich drei Preise! 😳💪

Michelle Obama crasht die Party

Und obwohl DAS schon alles ziemlich crazy war, wurde es noch verrückter. Die ehemalige First Lady Michelle Obama stand kurzerhand auf der Bühne und das Publikum rastete aus. Bei ihrem Auftritt sprach sie darüber, welche Rolle Musik in ihrem Leben spielt.

"Ob wir Country, Rap oder Rock mögen: Musik hilft uns dabei, uns selbst, unsere Würde und unser Leid, unsere Hoffnungen und Freude zu teilen."

Michelle Obama

Überraschungsauftritt Miley Cyrus und Shawn Mendes! 😍

Und wenn das euch noch nicht genug war: Miley Cyrus und Shawn Mendes traten auch noch überraschend zusammen auf: Für viele eine absolute Traum-Kombi!

Seitdem die beiden Künstler zusammen im Studio waren und Fotos auf Insta gepostet hatten, wurde schon heiß diskutiert, ob ein gemeinsames Album ansteht. Mit dem Auftritt bei den Grammys hat aber wohl keiner gerechnet. Bei den Fans kam's mega an!

TWO OF THE BEST in #GRAMMYs⁠ ⁠ https://t.co/rbO3DDxXaS