Musik Interview Song-Tindern: Alice Merton – "Standard" leider nur standard

Im Song-Tindern-Interview sprechen wir mit Alice Merton, warum für sie Kitschkriegs "Standard" nur standard ist und wie sie ihre Kindheit in Kanada erlebt hat.

Beim Song-Tindern mit Alice Merton sprechen wir über ihre Erfahrungen mit deutscher Musik. Mit der beschäftigt sie sich nämlich nur sehr selten. Kitschkriegs „Standard“ ist für Alice Merton deshalb leider auch nur standard. Aber auch, wenn Alice Merton wenig Interesse an deutscher Musik hat: „Atemlos“ von Helene Fischer erkennt sie mühelos – sogar, wenn es von einem Drucker gespielt wird. Große Gefühle kommen aber bei Paper Planes von M.I.A. und beim Alan Parsons Project hoch. Das beamt sie direkt zurück in ihre Kindheit nach Kanada.

Ihr Hit "No Roots" - ein Running Gag bei Jimmy Fallon

Außerdem erzählt uns Alice Merton, welchen Gag Jimmy Fallon bei ihrem Auftritt in der Tonight Show immer wieder gemacht hat und warum ihre Stimme zu unreif war, um Opernsängerin zu werden. Und eins steht auf jeden Fall fest: Niemand sagt schöner „Schmarn“ als Alice Merton mit ihrem kanadisch-englischem Akzent.

Hier sind alle Songs, die Alice Merton getindert hat: KitschKrieg feat. Trettmann, Gringo, Ufo361 & Gzuz – StandardM.I.A. – Paper PlanesThe Allan Parsons Project – StereotomyPrinting Atemlos – Helene Fischer on a DOT Matrix PrinterThe Roots – The Seed 2.0Volkstheater Wien – Lied aus „Höllenangst“

Wenn die Stars nach rechts wischen, gefällt ihnen der Song, wenn sie nach links wischen, ist er durchgefallen. Das ist das Prinzip. Und immer gibt es noch interessante Geschichten dazu.

Das komplette Song-Tindern mit Alice Merton checkst Du oben im Video 👆👆👆