STAND
AUTOR/IN

Seit mittlerweile eineinhalb Jahren macht Hava auf sich aufmerksam. Schon ihr erster Song „Heartbreaker“ war gleich ein Erfolg. Die Erfolge sind immer weiter gestiegen und bald erwartet uns ihr Debütalbum „Weiss“. Unser Rapnews-Host Joshua erklärt dir, was du über Hava wissen musst.

Wer ist Hava?

Hava heißt tatsächlich auch mit bürgerlichen Namen Hava, es ist ihr zweiter Vorname nach Dilara. Sie ist 22 Jahre alt, hat bosnisch-türkische Wurzeln und wohnt in Hamm, gemeinsam mit ihren Geschwistern. Vor ein paar Wochen wurde bekannt, dass sie mit dem Rapper Dardan zusammen ist. Soweit erstmal die Fakten.

Wie wurde Hava berühmt?

In Havas Karriere ging – wie bei vielen Newcomerinnen und Newcomern zurzeit – alles ziemlich schnell. Zwar hat sie schon als Kind Klavier gespielt und davon geträumt, Sängerin zu werden, aber als es dann wirklich soweit war, ging alles sehr schnell. Auf Social Media veröffentlichte sie Videos, in denen sie Songs gecovert. Dadurch bekam sie immer mehr Aufmerksamkeit und landet schließlich im Studio bei einem Majorlabel für eine Art Probetag. Sie überzeugte und bekam ihren ersten Plattenvertrag.

Nach den ersten Solosongs, die alle bereits sehr gute Streaming- und Klickzahlen verbuchen konnten, war das Feature mit Nimo ein Schlüsselmoment. Ihr, wie sie selbst sagt „Traum-Feature“ Nimo, hat sie um eine Zusammenarbeit gebeten. „Kein Schlaf“ hat ihrer Karriere nochmal einen fetten Push gegeben und vor allem ihre Popularität in der Rapszene gefördert. Der Song ging sofort auf die Eins und hat mittlerweile sogar Goldstatus erreicht.

Was macht Hava aus?

Was Hava von vielen anderen unterscheidet ist, dass sie tatsächlich singen kann. Zwar wird auch bei ihren Songs ihre Stimme bearbeitet und viel mit Effekten gearbeitet, allerdings mehr als Stil- statt als Heilmittel. Sie selbst sieht sich aus mehr als Sängerin statt als Rapperin.

Davon abgesehen, dass in der Rapszene ja ohnehin immer mehr gesungen wird und die Genregrenzen verschwimmen, holt sich Hava ihren Platz im Deutschrap durch ihre Attitude und Ästhetik. Mit Basketball-Klamotten, modernen Produktionen und einer selbstbewussten Attitude, reiht sie sich dort gut ein. Paradebeispiel dafür ist „Korb“, ihr bisher größter Solo-Erfolg oder auch „Panamera“.

Hava macht jetzt Major-Moves / Mama lacht, dir geht es gut / Papas Kraft, sie gibt mir Mut / Frauenpower – Sailor Moon.

Hava – „Panamera“

Ein weiterer Baustein in Havas Erfolg ist ihr Auftreten. Im Gegensatz zu vielen ihrer Kolleginnen, orientiert sie sich nicht an Leuten wie Nicki Minaj oder Cardi B, die sich in Videos oft freizügig präsentieren und als richtige Rockstars inszenieren. Statt wie ein schriller Superstar, wirkt Hava sehr bodenständig und nahbar. Auch ihr Glaube spielt für sie eine große Rolle. Das kommt natürlich gut an, besonders bei denen, die mit der großen Action und der Glitzerwelt im Musik-Business nicht so viel anfangen können.

Havas Debütalbum „Weiss“ kommt bald!

Havas großer Tag ist bald gekommen, wenn ihr Debütalbum „Weiss“ erscheint. Mehrere Singles sind schon draußen sowie die Info, dass Dardan als einziges Feature auch mit auf dem Album sein wird. Spätestens dann wird sich zeigen, ob sich Hava auf lange Sicht als Künstlerin etablieren kann. Aber so wirklich bezweifeln, sollte das mittlerweile eigentlich niemand mehr.

🔝 Meistgelesen

  1. Trending #DiaperDon - warum sich das Netz über Donald Trump lustig macht

    Der Hashtag #DiaperDon trendet gerade auf der ganzen Welt in den sozialen Netzwerken. Schuld daran ist ein ganz besonderes Bild. Was das für ein Bild ist und warum das Netz austickt, liest du hier.  mehr...

  2. Apps Reface-App: Worauf du beim Download achten musst

    "Reface" ist technisch krass gut im Vergleich zu anderen Deepfake-Apps. Bislang hat die App einen relativ aggressiv in eine Abofalle gelockt. Das wurde jetzt zum Glück geändert.  mehr...

  3. Musik No Angels & Monrose: Alle deutschen Popstars-Bands sind jetzt auf Streamingplattformen

    ENDLICH können wir deutsche Popstars-Bands wie BroSis, No Angels und Monrose auf Spotify, Apple Music & Co. hören. Warum diese Musik jetzt erst auf unseren Streamingplattformen landen erklären wir dir hier.  mehr...

  4. Kino Die richtige Reihenfolge der Filme aus dem MCU!

    Mit Marvels "Black Widow" startet die 4. Phase des Marvel Cinematic Universe. Diese Marvel-Filme solltest du am besten vorher schauen, um wirklich alles zu checken!  mehr...