STAND
AUTOR/IN

Louisa Dellert und Udo Bönstrup streiten sich seit Tagen auf Instagram. Es geht um Hass, Mobbing, Sexismus, Frauenfeindlichkeit und zeigt vor allem, wie schwer es ist, sich auf Instagram zu solidarisieren und seine Meinung zu sagen.

Mal wieder streiten sich zwei Influencer*innen. Mann gegen Frau. Der eine ist Comedian, will provozieren, ist beleidigend. Die andere will gegen Hass im Netz vorgehen, sich mit Opfern solidarisieren.
Eigentlich nichts Neues. Dass Influencer und Influencerinnen auf einander losgehen, kommt immer wieder mal vor. Dass explizit Leute im Netz angeprangert werden auch. Aber diesmal sollten wir zuhören.

Wieso ist der Streit zwischen Louisa Dellert und Udo Bönstrup so wichtig?

Diesmal ist es anders. Das ist kein Streit, der mal kurz wegen Privatangelegenheiten hochkocht und nach zwei Tagen wieder vorbei ist. Das ist ein Grundsatzstreit, wie Influencer*innen sich auf Instagram darstellen, wo Comedy aufhört und Hass anfängt und über die Macht, die Influencer*innen über die Aktionen ihrer Follower*innen haben.

Um diesen Streit und die Bedeutung zu verstehen, müssen wir uns erst einmal anschauen, worum es eigentlich geht:

Instagram-Streit zwischen Louisa Dellert und Udo Bönstrup

Alles begann mit diesem "Camel Toe"-Post von Bodybuilderin Franziska Lohberger:

Franziska stellte sich auf Instagram öffentlich gegen "Vulva Shaming". Zuvor wurde sie von Followern darauf aufmerksam gemacht und sogar dafür beleidigt, dass sie in ihrer Hose einen "Camel Toe" hätte.

Mit ihrem Posting wollte Franziska zeigen, dass es ganz normal ist, dass sie als Frau Vulvalippen hat und man die eben auch bei eng anliegender Kleidung sehen kann.

Wisst ihr, was ICH widerlich finde? Dass Frauen und Mädchen das Gefühl vermittelt bekommen sich für ihren Körper schämen zu müssen. Sich als Beule abzeichnende Männergenitalien sind doch auch völlig normal.

Franziska Lohberger auf Instagram

Sie schreibt dazu, dass für manche das Posting obszön sein mag, aber sie ihre Reichweite für genau solche Messages nutzen möchte.

Udo Bönstrup macht sich über Vulva Shaming lustig

Daraufhin hat Comedian Henrik Nitsch, aka Udo Bönstrup, dann die "sich als Beule abzeichnenden Männergenitalien" gezeigt.

Mit seinem Posting reagiert er direkt auf Franziska Lohberger und macht sich über ihren "Camel Toe"-Post lustig:

Wisst ihr, was ICH widerlich finde? Eure belanglosen künstlichen Probleme mit denen ihr in irgendeiner Form versucht Aufmerksamkeit zu erlangen.

Udo Bönstrup

Da steht eine Frau mit "Camel Toe", macht sich alleine dadurch schon angreifbar, spricht gegen Schönheitsideale und gegen Mobbing/Hassnachrichten im Netz und was macht Udo? Sich öffentlich darüber lustig.

Louisa Dellert äußert sich zu Udos Post

Das hat offensichtlich auch Louisa Dellert aufgeregt. Auch wenn man dazu sagen muss, dass die Zwei eine Vorgeschichte haben. Wegen Udo hatte Louisa Dellert vor ca. einem Jahr einen großen Shitstorm abbekommen. Vielleicht wollte sie sich auch vor allem deswegen mit Franziska Lohberger solidarisieren, weil sie weiß, wie es ist, wenn Udo seine Follower*innen auf einen aufmerksam macht.

Unter Udos Post schreib sie:

Udo = Immer auf Themen aufspringen und über andere lustig machen, damit man selbst im Gespräch bleibt.

Louisa Dellert auf Instagram

Louisa ist auch nicht die einzige, die seinen Post absolut daneben findet. Viele - vor allem Frauen - äußern sich dazu und werfen Udo Frauenfeindlichkeit vor.

Love it wenn Männer uns Frauen sagen, welche Themen bzw Probleme für uns wichtig sein dürfen und angesprochen werden können und welche nicht.

Kommentar von @isabellxjean

Streit zwischen Louisa Dellert und Udo eskaliert

Der Kommentar von Louisa war dann offensichtlich der Kickoff für einen tagelangen "Streit", öffentliche Diskussionen und Co. Louisa wirft Udo unter anderem vor, dass er nach diesem Kommentar seine Follower (sie betont, dass es hauptsächlich Männer waren) dazu gebracht habe, sie zu beleidigen und im Netz anzugreifen. Kommentare wie "Öko-Links-Fotze" gehörten dazu.

Andersrum haben sich dann wieder Follower*innen von Louisa mit ihr solidarisiert und Udo darauf aufmerksam gemacht, was er eigentlich alles falsch macht - wahrscheinlich auch nicht immer ganz nett.

Udo beleidigt Feministin in Sprachnachricht

Zusätzlich ist eine Sprachnachricht aufgetaucht, in der Udo Franziska Peil beleidigt. Ihr gehört der Instagram-Account @catcallsof.bonn.

An diesen Account habe Udo, laut Franziska, beleidigende Sprachnachrichten geschickt. Unter anderem hat er das hier gesagt:

Wieso hast du denn keine Fotos drin? Das ist immer so bei euch Ultra-Turbo-Feministinnen, weil ihr immer so hässliche ungefickte Speckstücke seid, mit fettiger Kurzhaarfrisur, die mir einfach den ganzen Tag auf den Sack gehen.

Udo in einer Sprachnachricht

Telefonat zwischen Louisa Dellert und Udo Bönstrup

Louisa Dellert berichtet in ihrer Instagram-Story, dass sie sogar für 15 Minuten mit Udo telefoniert habe, um die jeweilige Seite des anderen (eventuell) zu verstehen:

Er hat ganz sachlich zugehört. [...] Hat mir auch seine Sicht erklärt. Der Grundtenor des Gesprächs war: egal, welche Seite, es geht einfach nicht, dass man beleidigend wird.

Louisa Dellert auf Instagram

Louisa erzählt in der Story, dass sie nach dem Gespräch sogar ein bisschen stolz gewesen wäre, weil sie an einem Sonntag ihre Energie da rein gesteckt hätte. Sie habe versucht einem Mann zu erklären, warum es wichtig ist, dass auch Männer sich solidarisieren und nicht alles kommentieren. Klingt erst einmal ganz gut. Daraufhin hat Udo aber eine neue Story hochgeladen:

Nun melden sich viele dumme, vermeintlich diskriminierte Frauen und überhaupt das ganze aufmerksamkeitsgeile Empörungsvieh.

Udo Bönstrup auf Instagram

Udo hat "Julia Pimmelfricke" als neuen Charakter geschaffen. Eine Feministin mit ähnlicher Frisur wie Louisa Dellert.

"Sei kein Udo" - Louisa Dellert prangert Udo an

Das hat Louisa offensichtlich gereicht und sie macht die ganze Geschichte auch in ihrem Instagram-Feed öffentlich:

Viele Menschen äußern sich darunter. Henning May von AnnenMayKantereit ist zum Beispiel offensichtlich sprachlos und schreibt nur "Kraaaaass". Auch Lena Meyer-Landrut hat sich zu diesem ganzen Streit gemeldet:

Keiner muss sich Gewalt, Drohungen oder Beleidigungen gefallen lassen. Nicht im echten Leben und nicht im Internet.

Lena Meyer-Landrut auf Instagram

Louisa schreibt zu ihrem Udo-Post, dass man sich nicht wie er oder seine Follower verhalten soll, sondern "cooler", "erwachsener" sein soll. Manche ihrer Follower*innen prangern genau das an:

Oh Lou, das ist aber auch nicht sehr erwachsen ...

Kommentar von @susu.ew

Wo hört Satire auf und fängt Hass und Frauenfeindlichkeit an?

Was ist denn jetzt richtig oder falsch? Sicherlich haben sich beide Parteien in dem Streit nicht perfekt verhalten. Wann ist es okay jemanden öffentlich an den Pranger zu stellen? Wann darf man laut sein?

Pauschal lässt sich das sicher nicht beantworten. Henrik Nitsch verteidigt seine Kunstfigur Udo Bönstrup mit Satire und Comedy. Louisa Dellert sieht ihn als frauenfeindlich und seixstisch.

Was darf Satire?

Das ist immer wieder die Frage. Nicht erst, seit es Jan Böhmermann gibt.

Satire darf böse sein. Satire darf sich lustig machen. Satire ist aber in erster Linie dazu da, Missstände in unserer Gesellschaft, Fehler der Politik und solche Dinge aufzuzeigen.

Hat Udo das gemacht, indem er das "Vulva Shaming" von Bodybuilderin und Influencerin Franziska Lohberger ins Lächerliche gezogen hat?
Vielleicht. Er denkt ja, dass sie sich dieses Problem nur ausgedacht hätte.

Hat er aber, einer Frau ein Problem abgesprochen, das er nicht nachvollziehen kann? Ja.

Hat er eine Frau beleidigt, die für genau dieses Thema schon viele Beleidgungen gehört hat? Ja.

Hat er noch mehr Frauen beleidigt, weil sie sich solidarisiert haben? Ja.

War es witzig? Auf einer sarkastischen Ebene gut? Auf keinen Fall.

🔝 Meistgelesen

  1. Trending #DiaperDon - warum sich das Netz über Donald Trump lustig macht

    Der Hashtag #DiaperDon trendet gerade auf der ganzen Welt in den sozialen Netzwerken. Schuld daran ist ein ganz besonderes Bild. Was das für ein Bild ist und warum das Netz austickt, liest du hier.  mehr...

  2. Apps Reface-App: Worauf du beim Download achten musst

    "Reface" ist technisch krass gut im Vergleich zu anderen Deepfake-Apps. Bislang hat die App einen relativ aggressiv in eine Abofalle gelockt. Das wurde jetzt zum Glück geändert.  mehr...

  3. Musik No Angels & Monrose: Alle deutschen Popstars-Bands sind jetzt auf Streamingplattformen

    ENDLICH können wir deutsche Popstars-Bands wie BroSis, No Angels und Monrose auf Spotify, Apple Music & Co. hören. Warum diese Musik jetzt erst auf unseren Streamingplattformen landen erklären wir dir hier.  mehr...

  4. Kino Die richtige Reihenfolge der Filme aus dem MCU!

    Mit Marvels "Black Widow" startet die 4. Phase des Marvel Cinematic Universe. Diese Marvel-Filme solltest du am besten vorher schauen, um wirklich alles zu checken!  mehr...