Miley Cyrus, Camila Cabello, Lena in ihren Musikvideos (Foto: YouTube/Miley Cyrus/ Camila Cabello/ Lena)

Musik Musik Musikvideos: Camila Cabello, Miley Cyrus und Lena sehen ROT!

AUTOR/IN

Uns ist aufgefallen, dass gefühlt alle neuen Musikvideos etwas gemeinsam haben: die Farbe Rot. Zufall oder steckt da mehr dahinter? Wir haben es gecheckt.

Leute, habt ihr auch bemerkt, dass in den neusten Musikvideos die Farbe Rot dieses Jahr ein richtiger Trend zu sein scheint?

Und das nicht nur bei der Kleidung und den Accessoires, sondern das ganze Color Grading und der Look der Videos ist eROTisch. So windet sich Miley Cyrus in dem Video zu ihrem Song “My mothers daughter” in rotem Latex und gespreizten Beinen unter rotem Scheinwerferlicht.

Und auch bei Camila Cabello geht es im Moment nicht nur mit Shawn Mendes heiß her. Bei ihren aktuellen Hits “Shameless” und “Liar”, bewegt sich Camila, leicht bekleidet, unter rotem Licht.

Das lässt sich auch Lena Meyer-Landrut in ihrem Song “Better”, zusammen mit Nico Santos, nicht nehmen.

Im Musikvideo tanzt sie in roten Dessous und, wer hätte das gedacht, vor rotem Hintergrund, unter roten Scheinwerfern. Die einzige andere “Farbe” die es in diesem Video noch gibt, ist Weiß. Auffallend ist hier, dass das Video stark dem von Monet 192 und seinem zuvor erschienenen Song “Papi” ähnelt. Denn dort wurde nicht nur das gleiche Color Grading rot-weiß benutzt, sogar ein Pferd gibt es sowohl bei Lena als auch bei Monet 192. Wurde da beim Video zu “Better” etwa abgekupfert? 

Aber wenn's richtig heiß her gehen soll ist rot einfach die erotischste Farbe - verständlich, dass die Stars sich damit am liebsten ins Szene setzen, besonders bei den Feier- und Tanzszenen. Sowohl The Chainsmokers und Bebe Rexha bei “Call You Mine”....

...als auch  Hypanda & IA bei “Gotta let Go” zeigen: wenn eine fette Party steigt, ist die Farbe rot nicht weit.

Nachdem es Dj Snake und Gashi sogar so weit getrieben haben, dass ihr ganzes Musikvideo zu “Safety” aus nicht mehr besteht, als dem rot angestrahlten Gashi, der vor schwarzem Hintergrund tanzt, würde mich beim nächsten Video auch ein rotes Standbild nicht mehr wundern.

Aber warum sehen sich alle Musikvideos so krass ähnlich?

Weil es auch bei Musikvideos Trends gibt und weil natürlich auch gerne mal bei anderen abgeguckt wird - das sagt zumindest Musikvideo-Regisseurin Sandra Marschner. Sie hat schon Musikvideos für Sunrise Avenue und Tokio Hotel gemacht.

Warum gerade die Farbe Rot so im Trend ist, erklärt sie sich so:

Rot ist natürlich die auffälligste Farbe überhaupt. Wenn ich die Farbe Rot einsetze ist es natürlich auffällig und auch eine Signalfarbe. Feuer, Liebe, Blut oder Aggression - alles das verbindet man einfach mit der Farbe.

Sandra Marschner

Ist also kein Zufall, dass die Musikvideos alle ähnlich gestaltet sind. Ob sie dadurch noch super individuell sind, ist die andere Frage.

AUTOR/IN
STAND